Mittwoch, 18. Februar 2009

Briefwechsel - Schiller - Goethe

Endlich, endlich ist jemand auf die geniale Idee gekommen! Diesen Sommer ist es so weit!
hierwird ab 13.6.09 der elfjährige Briefwechsel zwischen Friedrich Schiller und Johann W. v. Goethe in Echtzeit veröffentlicht! Da es schwer genug ist, eine Komplettausgabe zu finden und noch schwerer, sie zu lesen, ist das eine Supersache!
Freuen wir uns auf einen Echtzeitbericht über Alkohol, Frauen und Schaffenskrisen der beiden deutschen Vorzeigelyriker! Juhuu!

Kommentare:

Despo hat gesagt…

vorzeigelyriker... ein tolles wort - sieht echt schnieke aus :D

Thranduril hat gesagt…

da darf man sich wohl in der Tat drauf freuen. Es ist doch ein bemerkenswerter (und leider häufig vernachlässigter Aspekt der Wirkungsgeschichte Schillers), das junge Abiturienten Werke eines Dichters lesen, der Koks von den nackten Hinterteilen Prostituierter geschnupft hat. Welch ein dichter Fürst!